Babyshooting natürlich Outfit

Fragen über Fragen
zum Babyshooting

Wann findet das Babyshooting statt?

Die klassischen Neugeborenenbilder entstehen i.d.R. innerhalb der ersten 10-14 Lebenstage.

In den ersten Tagen schlafen die Babys meist noch so tief, dass viele tolle Schlafbilder entstehen können. Im Alter von zwei Wochen schaffen es dagegen schon die meisten Babys auch mal eine Zeit lang wach zu bleiben, wenn etwas zu interessant ist um zu schlafen 🙂
Und müde aber wache Babys sehen auf den Bildern nicht sehr entspannt und zart aus 😉

Die zusammengerollte Haltung kennen sie in den ersten Tagen noch zu gut und fühlen sich darin sehr geborgen. So ist es für das Baby stressfrei und es darf das tun was es sowieso die meiste Zeit tut, nämlich schlafen 🙂

Babyfotoshooting
Babyfotos in der Nähe von Stuttgart

Wie finde ich den passenden babyfotograf?

Bildstil

Werde dir klar darüber, welcher Bildstil zu euch passt. Was gefällt dir und was nicht? Wünscht du dir natürliche, zeitlose Bilder oder lieber sehr gestellte Babybilder mit vielen Accessoires und bunten Farben? Dies ist ganz individuell und dein persönlicher Geschmack.

Erfahrung und Sicherheit

Das Babyshooting kann ähnlich wie eine Hochzeit nicht einfach nochmal wiederholt werden, sollte das Ergebnis nicht so sein wie ihr es euch erträumt habt. Die Babys wachsen so schnell, so dass sie schon nach 4 Wochen ganz anders aussehen. Zudem wird dein Baby während dem Shooting von deiner ausgewählten Babyfotografin/ Fotografen getragen, umgezogen und positioniert. Schau dir also an, ob du der Fotografin / dem Fotografen das notwendige Vertrauen aufbringen kannst dein Neugeborenes sicher und behutsam in besondere Positionen zu legen. Erfahrene Fotografen die den Beruf in Vollzeit arbeiten haben natürlich viel mehr Übung im Umgang mit Neugeborenen und teils auf die Babys auch eine Wirkung wie eine Hebamme. Die Babys merken die innere Ruhe, können sich leichter entspannen und fühlen sich dadurch auch sicher.

Zuhause oder im Studio?

Es gibt zwei übliche Varianten wo das Neugeborenenshooting stattfinden kann. Entweder bei euch Zuhause oder in einem Studio das auf die Neugeborenenfotografie spezialisiert ist. Manche Fotografen bieten auch ein Outdoorshooting an, das ist aber eher selten.

Shooting bei euch Zuhause

Ein Vorteil vom Shooting im eigenen Zuhause ist, dass ihr nicht ins Studio fahren müsst. Allerdings empfinden es auch viele frisch gebackene Mamas als Stress das eigene Zuhause als Fotokulisse vorzubereiten. Auch wenn es eurem Fotograf egal ist, ob im Haus alles aufgeräumt und gesaugt ist, haben wir teils aber selbst andere Ansprüche. Es reicht i.d.R. aber wirklich wenn man sich auf einen Raum konzentriert der hell und geräumig ist.    

Shooting im Studio

Die meisten Babys lieben Auto fahren, was die Anfahrt eigentlich unproblematisch macht. Schon vor dem Shooting bespricht eure Babyfotografin den Ablauf und auch was ihr zum Shooting mitbringen müsst. Ihr seid also bestens vorbereitet und könnt ganz entspannt in den Tag starten. Ein Studio das auf die Babyshootings spezialisiert ist, wie unseres, hat alles da was fürs Shooting benötigt wird, außer Milch fürs Baby. Im Studio ist alles sehr gemütlich eingerichtet, so dass ihr euch wie Zuhause fühlen könnt. 

Babyfotos Natalie Klein Fotografie
Babyshooting
Neugeborenenshooting in der Nähe von Stuttgart
Babyfotoshooting Sachsenheim

Wann vereinbaren wir einen Termin fürs Babyshooting?

Das Neugeborenenshooting solltest du schon in der Schwangerschaft buchen. Der genaue Shootingtermin wird dann aber erst nach der Geburt vereinbart, einzige Ausnahme wenn ein Kaiserschnitt geplant ist. Damit dir dein Fotograf / deine Fotografin einen passenden Termin reservieren kann, ist es wichtig euch innerhalb der ersten 24 Std. nach der Geburt zu melden. 🙂

Solltet ihr doch noch ein paar Tage länger brauchen bis ihr euch bereit fürs Shooting fühlt ist das auch kein Problem. Dann wird ein späterer Termin fürs Shooting eingeplant. Man muss allerdings dazu sagen, dass ihr als Eltern nicht viel machen müsst. Während die Einzelbilder von eurem Baby gemacht werden dürft ihr euch aufs Sofa setzen und entspannen. Für die Familienfotos und wenn ihr stillt werdet ihr natürlich unbedingt gebraucht 🙂

Was muss ich zum Babyshooting mitbringen?

Zum Neugeborenenshooting müsst ihr eigentlich nichts mitbringen, außer euch, euer Baby und Nahrung. In einem Studio das auf die Neugeborenenfotografie spezialisiert ist hat es, je nach Art der Bilder mollige 27-29 Grad, Heizlüfter, Wickeltisch, Windeln, Feuchttücher, Babycreme, Öl, einen Wasserkocher und vieles mehr. Auch Accessoires wie Körbchen, Decken, Tücher, Mützen, Outfit, Haarbänder, Kuscheltierchen und vieles mehr findet ihr im Studio. Viele Studios haben auch eine Kundengarderobe mit Kleidung für Mama, Papa und auch für die Geschwisterkinder.

Ablauf eines Neugeborenenshooting

01 - BUCHUNG

Meldet Euch so bald wie möglich bei eurem Wunschfotografen. Eure Fotografin / euer Fotograf vermerkt sich dann Euren voraussichtlichen Entbindungstermin und hält euch um den Termin herum Kapazität frei.

02 - Geburt

Innerhalb der ersten 24 Std nach der Geburt solltet ihr kurz Bescheid geben, dass Euer Baby jetzt geboren ist. Dann wird euer Babyfotograf das Shooting schon grob einplanen und euch einen Terminvorschlag schicken.

03 - Shooting

Den Ablauf des Shootings solltet ihr mit eurem Babyfotograf schon davor besprechen, so dass Ihr ganz entspannt an den Tag rangehen könnt. In dem Zuge solltet ihr genau eure Vorstellungen besprechen, euren persönlichen Geschmack wie Bildstil, Farbwünsche etc.

04 - Auswahl

Hier gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Vorgehensweisen. Entweder erfolgt die Bildauswahl über eine geschützte Onlinegalerie welche die besten Bilder aus dem Shooting beinhaltet oder ihr kommt zu einem Auswahltermin ins Fotostudio.

05 - Bildbearbeitung

Variante Onlinegalerie: Die Bilder werden für die Auswahl grundbearbeitet und nach der Bildauswahl fertig bearbeitet, meist inkl. Beautyretusche wie Kratzer, Pickel und Hautschuppen. 

 

Variante Auswahl im Studio:

Hier werden die Bilder i.d.R. direkt auf z.B. 35 Bilder reduziert die dann komplett fertig bearbeitet werden. Aus den Bildern könnt ihr dann einzelne kaufen oder auch alle.

06 - Fotoprodukte

Viele Neugeborenenfotografen haben tolle Produkte im Angebot die eure einzigartigen Bilder perfekt zur Geltung bringen. 

 

Besondere Produkte für ein ganz besonderes Shooting.

Was kostet ein Babyshooting?

Ein Neugeborenenshooting scheint im ersten Moment teuer zu sein. Allerdings ist es auch eines der aufwändigsten Shootings. Das Shooting kostet deine Fotografin /dein Fotografen ca. 8-12 Stunden Arbeit. Ein professioneller Handwerker der zu dir nach Hause kommt und einen kompletten Arbeitstag für dich arbeitet kostet meist mehr als 800 EUR inkl. MwSt. Somit ist es auch verständlich, dass ein professioneller, erfahrener Fotograf nicht für weniger Geld arbeiten kann. 

 

“Und es scheint auch nur am Anfang teuer, denn schon in einem Jahr ist es unglaublich wertvoll und in 20 Jahren einfach nur noch unbezahlbar.”

 

Von dem teuren Kinderwagen hat euer Kind später einmal nichts mehr davon, aber von so wundervollen Erinnerungen, wo es sehen kann wie sehr es vom ersten Moment an geliebt wurde, umso mehr.

Newbornshooting Stuttgart

KLEIDUNG beim Neugeborenenshooting

– Denkt an Wechselklamotten für alle Familienmitglieder. Stichwort nackiges Baby auf dem Arm.

– leichte Kleidung anziehen, warm im Raum

– Kleidung fürs Baby braucht ihr bei den meisten Fotografen nicht. Je nach Bildstil wird euer Fotograf Tücher haben die sich zum pucken eigenen oder süße Outfit die zum Stil des Fotografen passen.

Oberteile: Achtet darauf, dass keine Logos / Schriftzüge etc. auf eurer Kleidung (Shirt) drauf sind, das lenkt zu sehr vom Baby ab. Lieber einfarbig oder höchstens dezente Muster und von den Farbtönen aneinander angepasst.

Weiße, creme, beigefarbene Oberteile sind immer super.

Hose: schwarz, braun, beige ist ideal aber auch Blau und Grau sieht gut aus. Am besten passt allerdings beige und braun in unser Set.

Hat die Mama dunkle Haare sieht auch schwarz genau so gut aus. Bluejeans lenkt halt schonmal die Aufmerksamkeit auf die Hose statt auf euch, euer Baby und die Gesichter.

Babyfotos zwischen Stuttgart und Heilbronn

Sonstige Tipps fürs Babyshooting

Uhren: am besten gleich Zuhause lassen, die lenken zu sehr vom Baby ab.

 

Fingernägel: bitte achtet auf gepflegte, aber eher dezente Fingernägel. 

 

Hände: Cremt Eure Hände in den Stunden vor dem Shooting gerne ein paar mal ein. Auch der Papa falls er trockene Hände hat.

Neugeborenenshooting

Was macht ein Shooting besonders